Wie komplex, schwierig oder risikoreich eine Arbeit auch sein mag, sie wird leicht, wenn man den Dreh raus hat. Man weiß genau, was zu tun ist und wie man es sicher und effizient erledigt; man weiß, welche Fehler man vermeiden muss und wie man dafür sorgt, dass alles reibungslos abläuft; man weiß, welche kleinen Details am Ende den großen Unterschied ausmachen werden.

Das gilt auch für professionelle Umzugshelfer, wenn es um einen Umzug geht. Sie verfügen über das nötige Fachwissen, um einen reibungslosen und problemlosen Umzug zu gewährleisten. Sie wissen, was sie tun. Dennoch könnte Ihr Umzug viel sicherer und einfacher sein, wenn auch Sie einige entscheidende Dinge wüssten:

  • welche Aufgaben vor dem Umzugstag zu erledigen sind
  • welche Vorbereitungen zu treffen sind, um Ihren Umzug schneller und effizienter zu gestalten
  • welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind, um das Risiko von Sach- und Personenschäden zu verringern
  • welche Methoden Sie anwenden können, um den Stress zu reduzieren

Hier sind 9 Tipps für einen reibungslosen Umzug:

1. Seien Sie anwesend! (aber gehen Sie aus dem Weg)

Wie bereits oben beschrieben, kennen sich Ihre Umzugshelfer aus. Sie sind geschulte Fachleute mit reichhaltiger Erfahrung und professionellen Fähigkeiten. Sie können sich darauf verlassen, dass sie Ihr Hab und Gut auf die sicherste, schnellste und effizienteste Weise transportieren (vorausgesetzt natürlich, Sie haben sorgfältig recherchiert und vertrauenswürdige Umzugspartner gefunden).

Wenn Sie versuchen, Ihre Umzugshelfer zu bevormunden und ihnen vorzuschreiben, wie sie ihre Arbeit zu erledigen haben, werden Sie die Dinge nur verlangsamen und unnötige Spannungen erzeugen. Geben Sie ihnen einfach alle notwendigen Informationen und lassen Sie sie in Ruhe. Ihre geschickten, erfahrenen Umzugshelfer werden den Rest erledigen.

Es ist jedoch keine gute Idee, spurlos zu verschwinden – halten Sie Abstand und lassen Sie Ihren Umzugshelfern Raum, um ihre Arbeit zu erledigen, aber bleiben Sie in der Nähe, damit sie Sie leicht erreichen können, wenn sie Fragen haben, Klärungsbedarf besteht oder sie sich mit Ihnen beraten möchten. Denken Sie daran: Eine gute Kommunikation ist für den Erfolg Ihres Umzugs entscheidend und spart nicht nur Zeit, sondern verhindert auch Missverständnisse und Fehler. Stellen Sie also sicher, dass Sie für Ihre Umzugshelfer da sind, wenn sie Sie brauchen!

2. Planen Sie die Details – im Voraus!

Sie kennen wahrscheinlich das alte Sprichwort „Der Teufel steckt im Detail“? Das gilt besonders für einen Umzug. Wenn Sie den Details keine Aufmerksamkeit schenken, können Sie leicht etwas Wichtiges übersehen und Ihren Umzug ruinieren. Außerdem müssen Sie alles im Voraus bedenken und sich entsprechend vorbereiten:

  • Berücksichtigen Sie die Besonderheiten des Abhol- und Zustellungsortes (viele Treppen, große Entfernung zwischen der Haustür und dem nächsten freien Parkplatz usw.) und alle physischen Hindernisse, die die Zufahrt eines großen Umzugsfahrzeugs zu einem der beiden Häuser verhindern könnten. Informieren Sie Ihre Umzugsfirma im Voraus über solche Hindernisse, damit sie den Zeitaufwand, die Anzahl der Mitarbeiter und die Größe der benötigten Lkws bestimmen kann
  • Reservieren Sie bequeme Parkplätze für den Umzugswagen – so nahe wie möglich an den Eingängen Ihrer alten und Ihrer neuen Wohnung
  • Reservieren Sie einen Aufzug für die Zeit Ihres Umzugs, wenn Sie aus einer Wohnung im ersten Stock ausziehen oder in eine Wohnung im zweiten Stock umziehen
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Umzugshelfer Ihre Gegenstände sicher und leicht transportieren können – sorgen Sie für ausreichend Platz in den Räumen; entfernen Sie Türen aus den Angeln (falls erforderlich), entfernen Sie Hindernisse aus den Fluren und dem Eingangsbereich Ihrer Wohnung 

Das Rezept für einen reibungslosen Umzug? Planen Sie jedes einzelne Detail und teilen Sie Ihre Pläne mit Ihren Umzugshelfern. So einfach ist das.

Treffen Sie Vorkehrungen, um Sachschäden zu vermeiden: Decken Sie Böden, Teppiche und Treppen mit rutschfesten Materialien ab (überlegen Sie, ob Sie in stark frequentierten Bereichen alte Teppiche auslegen – das schützt die Böden vor Beschädigungen und Schmutz und gibt Ihren Umzugshelfern eine bessere Bodenhaftung, wenn sie schwere Möbel aus dem Haus tragen); wickeln Sie Geländer in alte Decken ein; schützen Sie Türrahmen mit Schaumstoffpolstern; verwenden Sie Eckschutzvorrichtungen; entfernen Sie Bilder, Spiegel und Uhren von den Wänden; usw.

3. Sagen Sie Ihre Meinung

Eines der wichtigsten Dinge, die Umzugsunternehmen Ihnen sagen sollten, ist, dass sie Ihre Gedanken nicht lesen können – Sie müssen Ihre Meinung sagen! Sagen Sie Ihren Umzugshelfern im Voraus alles, was sie wissen müssen:

  • Wo sie den Umzugswagen parken können – ob sie auf dem Rasen parken können, ob sie an einer bestimmten Stelle in Ihrer Einfahrt parken sollen, usw.
  • Wie sie zu Ihrem Haus gelangen können – auf welchen Straßen in Ihrer Gegend Umzugswagen fahren dürfen, auf welche Hindernisse die Umzugshelfer auf dem Weg zu Ihrem Haus stoßen können, usw.
  • Ob es irgendwelche Regeln gibt, die sie beachten müssen – Parkvorschriften, zeitliche Beschränkungen für das Parken und die Umzugszeiten usw.
  • Welche Ihrer Gegenstände besondere Sorgfalt erfordern – zerbrechliche Gegenstände, wertvolle Gegenstände, empfindliche Gegenstände, sensible Gegenstände usw.
  • Welchen Versicherungsschutz Sie wünschen – deklarieren Sie hochwertige Gegenstände als solche, sorgen Sie für eine ordnungsgemäße Bewertung, schließen Sie eine Vollwertversicherung ab und kaufen Sie bei Bedarf eine zusätzliche Umzugsversicherung
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungen Sie benötigen – Verpackungsdienste für Ihre empfindlichsten und wertvollsten Besitztümer, Möbeldemontage für Ihre großen und schweren Möbelstücke, Hebeservice für Gegenstände, die nicht durch die Türen passen, usw.
  • Welche Gegenstände nicht in den Umzugswagen geladen werden sollen – Ihre Erste-Nacht-Box, persönliche elektronische Geräte, Wertsachen, Dokumente, Medikamente usw. (sowie alle Gegenstände, die Sie zurücklassen)
  • Wohin die einzelnen Gegenstände und Kartons gebracht werden sollen – ein bestimmter Raum in Ihrer neuen Wohnung, ein Lagerraum oder ein anderer Ort
  • Alle anderen relevanten Informationen oder wichtigen Details, die Ihre Umzugshelfer bei der Durchführung Ihres Umzugs berücksichtigen sollen

Ihr Hab und Gut in verlässlichen Händen!

4. Seien Sie bei der Ankuft Ihres Umzugsunternehmens vollständig gepackt

Um einen reibungslosen, schnellen, effizienten und problemlosen Umzug zu gewährleisten, sollten Sie bei Ankunft des Umzugsunternehmens startklar sein.

Wenn Ihr Hab und Gut bei Ankunft des Umzugsunternehmens vollständig verpackt und bereit zum Verladen auf den Lkw ist, kann es sich sofort an die Arbeit machen und den Auftrag so schnell und effizient wie möglich erledigen.

Wenn Sie dagegen noch mit dem Packen beschäftigt sind und die Umzugsfirma warten muss, bis Sie fertig sind, verzögert sich Ihr Umzug und Sie müssen für die zusätzliche Zeit bezahlen, die die Umzugsfirma bei Ihnen zu Hause vergeudet hat (alternativ können Sie sie dafür bezahlen, dass sie Ihnen hilft, schneller zu packen). Sie werden viel Zeit, Geld und Nerven verlieren.

Wenn Sie also kein Umzugsunternehmen beauftragt haben, das Ihnen beim Packen hilft, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre gesamte Wohnung gepackt ist, bevor die Umzugshelfer kommen!

Unser Tipp: Buchen Sie unseren Ein- und Auspackservice

5. Richtiges Packen ist das A und O

Jetzt, wo Sie wissen, wie wichtig es ist, am Tag Ihres Umzugs vollständig gepackt zu sein, sollten Sie verstehen, dass es noch wichtiger ist, dass Ihre Gegenstände richtig verpackt sind. Die Sicherheit Ihrer Sachen ist das Wichtigste – schließlich wollen Sie ja, dass sie unversehrt in Ihrem neuen Zuhause ankommen, oder?

Auch wenn Sie Ihren gesamten Hausstand verpackt haben, müssen Sie möglicherweise umpacken, wenn Ihre Umzugshelfer es für nötig halten – Sie müssen Ihr Hab und Gut optimal schützen und es so sicher und effizient wie möglich verpacken:Verwenden Sie geeignete Umzugskartons (saubere und stabile), verstärken Sie sie mit Packband, legen Sie die Böden mit zerknülltem Papier, alten Handtüchern oder Erdnüssen aus, um sie zusätzlich zu schützen, sorgen Sie für ausreichende Polsterung zwischen den Gegenständen und füllen Sie alle leeren Räume aus, um ein Verrutschen während des Transports zu verhindern

  • Wickeln Sie einzelne Gegenstände in Packpapier oder Luftpolsterfolie ein, bevor Sie sie in die Kartons legen. Seien Sie bei zerbrechlichen Gegenständen besonders vorsichtig;
  • Legen Sie schwerere Gegenstände zuerst ein und legen Sie leichtere darüber;
  • Packen Sie schwere Gegenstände nicht in große Kartons, da die Kartons sonst zu schwer (und damit zu riskant) werden und unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen können
  • Verwenden Sie spezielle Umzugskartons, um Ihre Gegenstände besser zu schützen – Garderobenkartons, Geschirrkartons, usw.
  • Legen Sie eine zusätzliche Schutzschicht auf den Deckel der Kartons und verschließen Sie die Umzugskartons fest
  • Beschriften Sie die Kartons mit dem Inhalt, dem Bestimmungsort und besonderen Anweisungen zur Handhabung.

Gut zu wissen: Die Umzugsunternehmen möchten, dass Sie wissen, dass eine ordnungsgemäße Beschriftung Ihren Umzug sicherer und schneller macht – die eindeutige Beschriftung jedes Kartons und Haushaltsgegenstands mit dem Bestimmungsraum ermöglicht den Umzugshelfern ein schnelleres und effizienteres Entladen und spart viel Zeit und Ärger; die Kennzeichnung eines Kartons als Zerbrechlich auf allen Seiten und die Aufschrift spezieller Anweisungen (z. B. DIESE SEITE OBEN) hilft, Schäden an Ihren zerbrechlichen Gegenständen zu vermeiden usw.

 

Richtiges Verpacken ist eine echte Herausforderung!
Unser Tipp: Das Beste Verpackungsmaterial und unser kostenloses Verpackungsmaterial

6. Ihre Möbelstücke sollten nicht als Umzugskartons dienen

Nein, das ist kein riesiger Umzugscontainer, in dem Sie Ihren Kleinkram während des Umzugs verstauen können – das ist nur Ihr Kleiderschrank.

Eine weitere wichtige Sache, die Umzugshelfer Ihnen gerne sagen würden, ist, dass es sehr gefährlich und nicht ratsam ist, Dinge in Schubladen zu verstauen, um das Packen zu vereinfachen.

Möbel sind ohnehin schon ziemlich sperrig – wenn Sie Gegenstände darin verstauen, werden sie extrem schwer und lassen sich nur schwer tragen. Das macht nicht nur die Arbeit der Umzugshelfer viel mühsamer, sondern erhöht auch das Risiko von Schäden an Ihren Möbeln (je schwerer das Möbelstück ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es beim Transport herunterfällt, zerkratzt oder verbeult wird), an Ihrem Eigentum (die Umzugshelfer können die schweren Möbel möglicherweise nicht sicher aus Ihrer Wohnung transportieren) und an Ihren Gegenständen (sie können während des Transports herausfallen und zerbrechen). Außerdem kann sich eine Schublade beim Anheben öffnen und die darin befindlichen Gegenstände können herausfallen und die Umzugshelfer verletzen.

Deshalb sollten Sie Ihre Möbel ausräumen und für den Umzug sicher verpacken. Es ist auch eine gute Idee, größere Möbelstücke zu zerlegen, damit sie leichter und sicherer zu transportieren sind.

Keske Umzuege Hannover 9 Dinge die dein Umzugsunternehmen Sie wissen lassen will

7. Aufteilen und Sicher aufbewahren

Auch wenn Sie Ihre Umzugshelfer bereits darüber informiert haben, was nicht mitgenommen werden soll, lassen sich Verwechslungen und Fehler leichter vermeiden, wenn Sie die Gegenstände, die nicht in den Umzugswagen geladen werden sollen, getrennt aufbewahren.  Stellen Sie also sicher, dass Sie alles, was mit Ihnen reisen wird – Ihre Überlebensausrüstung, wichtige elektronische Geräte (Telefone, Laptops, Tablets, Ladegeräte), Schlüssel und Fahrkarten, wichtige Dokumente, Schmuck, Familienerbstücke, Lieblingsspielzeug, usw. – in einem separaten Raum und schließen Sie ihn ab, damit nur Sie und Ihre Familienmitglieder Zugang dazu haben.

Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass einige Ihrer wertvollen Gegenstände gestohlen werden oder verloren gehen (oder dass Ihre Kiste mit den wichtigsten Gegenständen versehentlich auf den Umzugswagen geladen wird)! Und das Letzte, was Ihre Umzugshelfer wollen, ist, dass sie beschuldigt werden, Ihre wertvollen Besitztümer verlegt zu haben.

Wenn Sie Ihre wertvollen Gegenstände beiseite legen und selbst transportieren, verringern Sie das Risiko, sie zu verlieren, und vermeiden Konflikte mit Ihren Umzugsunternehmen. Wenn einige Ihrer wertvollen Gegenstände jedoch zu schwer oder zu groß sind, um sie selbst zu transportieren (z. B. antike Möbel), haben Sie keine andere Wahl, als sie den Umzugsunternehmen anzuvertrauen – stellen Sie nur sicher, dass Sie eine angemessene Umzugsversicherung abschließen und Ihre angeheuerten Fachleute darauf hinweisen, dass sie mit diesen Gegenständen besonders vorsichtig sein müssen.

8. Nicht zulässige Gegenstände dürfen nicht auf den LKW verladen werden

Jedes professionelle Umzugsunternehmen hat eine Liste von Gegenständen, die aus Sicherheitsgründen nicht auf den Lkw geladen werden dürfen: gefährliche Stoffe (brennbare, ätzende oder explosive Stoffe), verderbliche Lebensmittel, Haustiere und Pflanzen usw. Ihre Umzugsfirma möchte, dass Sie wissen, was sie nicht transportiert, damit Sie keine Zeit, Mühe und Verpackungsmaterial verschwenden, um nicht zulässige Gegenstände für den Transport vorzubereiten (wenn Sie das tun, wird sie sie trotzdem nicht mitnehmen – was leicht zu einem Konflikt führen kann).

Fordern Sie also unbedingt eine Kopie der Liste der Umzugsgüter an, die nicht mitgenommen werden dürfen, und überlegen Sie sich, wie Sie die Gegenstände, die Sie selbst mitnehmen möchten, in Ihre neue Wohnung transportieren können. 

Unser Tipp: Gefahrengüter beim Umzug

 

9. Kleine Kinder und Haustiere haben in der Nähe des Umzugsunternehmens nichts zu suchen

Ein Umzug ist kein Kinderspiel, und es wäre besser für Ihre Kinder, wenn sie sich so weit wie möglich vom Umzugschaos fernhalten – vor allem am Umzugstag. Die von Ihnen beauftragten Fachleute sind für ihre Arbeit im Hinblick auf die Sicherheit geschult, aber sie möchten, dass Sie wissen, dass es an Ihnen liegt, sich selbst und Ihre Familie in den entscheidenden Momenten Ihres Umzugs aus der Gefahrenzone herauszuhalten.

Kleine Kinder und Haustiere können nicht für ihre eigene Sicherheit sorgen und könnten sich verletzen, wenn sie sich in der Nähe aufhalten und den Umzugshelfern in die Quere kommen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie durch die ungewohnte, hektische Aktivität in Ihrem Haus verängstigt und aufgeregt werden.

Deshalb sollten Sie unbedingt dafür sorgen, dass ein Familienmitglied oder ein enger Freund Ihre Kleinen in einem sicheren und ruhigen Raum fernab vom Geschehen beschäftigt. Auf diese Weise sind Ihre Kinder und Haustiere nicht nur sicher und gut unterhalten, sondern können auch ihre gesunde Routine beibehalten und unnötigen Stress vermeiden.

Unser Tipp: Checkliste für den Umzug mit Kindern

Mit diesen 9 Tipps ist ein Reibungsloser Umzug garantiert! 

Weitere hilfreiche Tipps & Tricks in unserem Ratgeber

10 Vorteile eines Umzugs

10 Vorteile eines Umzugs

Der Umzug in eine neue Stadt in einem anderen Bundesland kann sich als die beste Entscheidung erweisen, die Sie seit langer Zeit getroffen haben.
Natürlich ist die Zeit der wichtigste Faktor, um mit Sicherheit festzustellen, ob ein Umzug die richtige Entscheidung war.
Wenn sich die starken Emotionen des Umzugstages gelegt haben, werden Sie beginnen, die wahren Auswirkungen Ihrer Umzugsentscheidung zu begreifen und zu erkennen, wie sich der Umzug langfristig auf Ihr Leben auswirken wird.
Glücklicherweise hat der Umzug an einen neuen Ort eine Reihe von Vorteilen, die Sie nicht einfach abwinken können. Stattdessen sollten Sie versuchen, all die guten Seiten des Umzugs zu entdecken und hoffentlich zu schätzen, damit Sie die erste Zeit nach dem Umzug ohne Reue überstehen.
Im Ernst: Warum ist ein Umzug in eine neue Stadt eine gute Idee?
Hier sind die 10 wichtigsten Vorteile eines Umzugs an einen neuen Ort.

Entrümpeln leicht gemacht

Entrümpeln leicht gemacht

Jeder kennt es. Ehe man sich versieht, ist der Keller, Abstellraum, oder Dachboden bis zur Decke voll gestellt und spätestens dann ist es an der Zeit mal wieder ordentlich auszumisten. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan. Mit diesen 7 Tipps können Sie im Handumdrehen Ihre vier Wände auf Vordermann bringen!

Wie man beim Umzug im Sommer einen kühlen Kopf behält

Wie man beim Umzug im Sommer einen kühlen Kopf behält

Der Sommer ist die perfekte Zeit, um umzuziehen, nicht wahr?
Der Sommer ist die beliebteste Jahreszeit für einen Umzug – und dafür gibt es zwar viele gute Gründe (die Kinder sind aus der Schule, die Tage sind lang, der Immobilienmarkt boomt usw.), aber der Hauptgrund ist das Wetter. Im Sommer ist es warm – und ein Umzug ist bei warmem Wetter viel einfacher und weniger riskant als bei Minusgraden, Eis und Schnee.
Trotzdem ist das Wetter auch eine der größten Herausforderungen bei einem Umzug im Sommer – in den Sommermonaten wird es oft brütend heiß und die Hitze macht einen Umzug extrem anstrengend.
Die Sonne brennt erbarmungslos, die Luft ist heiß und stickig, und die Temperaturen erreichen dreistellige Werte – da fällt das Atmen schwer, ganz zu schweigen vom Schleppen schwerer Gegenstände. Die Menschen fühlen sich träge und ausgelaugt, der Schweiß steht ihnen im Weg, und die Schwüle ist unerträglich

Umzug in ein Altersheim – Tipps für einen reibungslosen Übergang

Umzug in ein Altersheim – Tipps für einen reibungslosen Übergang

Zweifellos hat es unbestreitbare Vorteile, eine Wohnung zu mieten, anstatt sie zu kaufen.
So haben Mieter beispielsweise keine Instandhaltungskosten oder Reparaturen zu tragen und müssen auch keine Grundsteuer zahlen. Außerdem sind Mieter flexibler, denn sie können praktisch überall wohnen, wo sie wollen.
Für viele Menschen ist es sogar sinnvoller, eine Wohnung zu mieten, wenn es um ihre finanzielle Situation geht. Um auf lange Sicht Geld zu sparen, können Mieter sich jederzeit für eine günstigere Wohnung entscheiden, die ihrem Budget entspricht.
Es besteht also immer das Risiko, dass Mieter aus ihrer Wohnung vertrieben werden. Oft ist der Grund für eine Zwangsräumung ein Verstoß gegen den Mietvertrag, aber das ist nicht immer der Fall – eine Zwangsräumung kann auch einfach deshalb erfolgen, weil der Vermieter andere Pläne für die Wohnung hat und sie deshalb räumen möchte.
Wenn Sie selbst Mieter sind und aus der Wohnung, die Sie gemietet haben, vertrieben werden, müssen Sie wissen, welche Möglichkeiten Sie als Mieter haben.
Außerdem müssen Sie wissen, wie Sie die besten Räumungsdienste beauftragen können, um aus der gemieteten Wohnung auszuziehen, wenn das die einzige Option ist, die Ihnen bleibt.

Umzugsservice bei Zwangsräumung: Ihre Optionen als Mieter

Umzugsservice bei Zwangsräumung: Ihre Optionen als Mieter

Zweifellos hat es unbestreitbare Vorteile, eine Wohnung zu mieten, anstatt sie zu kaufen.
So haben Mieter beispielsweise keine Instandhaltungskosten oder Reparaturen zu tragen und müssen auch keine Grundsteuer zahlen. Außerdem sind Mieter flexibler, denn sie können praktisch überall wohnen, wo sie wollen.
Für viele Menschen ist es sogar sinnvoller, eine Wohnung zu mieten, wenn es um ihre finanzielle Situation geht. Um auf lange Sicht Geld zu sparen, können Mieter sich jederzeit für eine günstigere Wohnung entscheiden, die ihrem Budget entspricht.
Es besteht also immer das Risiko, dass Mieter aus ihrer Wohnung vertrieben werden. Oft ist der Grund für eine Zwangsräumung ein Verstoß gegen den Mietvertrag, aber das ist nicht immer der Fall – eine Zwangsräumung kann auch einfach deshalb erfolgen, weil der Vermieter andere Pläne für die Wohnung hat und sie deshalb räumen möchte.
Wenn Sie selbst Mieter sind und aus der Wohnung, die Sie gemietet haben, vertrieben werden, müssen Sie wissen, welche Möglichkeiten Sie als Mieter haben.
Außerdem müssen Sie wissen, wie Sie die besten Räumungsdienste beauftragen können, um aus der gemieteten Wohnung auszuziehen, wenn das die einzige Option ist, die Ihnen bleibt.

Was ist das beste Verpackungsmaterial für einen Umzug?

Was ist das beste Verpackungsmaterial für einen Umzug?

Beim Auspacken nach einem Umzug gibt es nichts Schöneres, als alle Gegenstände unversehrt und unbeschädigt vorzufinden – und der sicherste Weg, um die Chancen dafür zu maximieren, ist, Ihre Sachen so sicher wie möglich zu verpacken.
Dazu müssen Sie 1. wissen, wie Sie Ihre Gegenstände richtig verpacken, und 2. geeignete Verpackungsmaterialien verwenden.

Das richtige Verpacken Ihrer Sachen ist zwar von größter Wichtigkeit, um sie während des Umzugs zu schützen, aber es sind die Verpackungsmaterialien, die Ihre Sachen tatsächlich schützen – und je besser Ihre Gegenstände geschützt sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie den Umzug sicher und unbeschadet überstehen.

7 Tipps für den Auszug aus dem Haus der Eltern

7 Tipps für den Auszug aus dem Haus der Eltern

Zweifellos hat es unbestreitbare Vorteile, eine Wohnung zu mieten, anstatt sie zu kaufen.
So haben Mieter beispielsweise keine Instandhaltungskosten oder Reparaturen zu tragen und müssen auch keine Grundsteuer zahlen. Außerdem sind Mieter flexibler, denn sie können praktisch überall wohnen, wo sie wollen.
Für viele Menschen ist es sogar sinnvoller, eine Wohnung zu mieten, wenn es um ihre finanzielle Situation geht. Um auf lange Sicht Geld zu sparen, können Mieter sich jederzeit für eine günstigere Wohnung entscheiden, die ihrem Budget entspricht.
Es besteht also immer das Risiko, dass Mieter aus ihrer Wohnung vertrieben werden. Oft ist der Grund für eine Zwangsräumung ein Verstoß gegen den Mietvertrag, aber das ist nicht immer der Fall – eine Zwangsräumung kann auch einfach deshalb erfolgen, weil der Vermieter andere Pläne für die Wohnung hat und sie deshalb räumen möchte.
Wenn Sie selbst Mieter sind und aus der Wohnung, die Sie gemietet haben, vertrieben werden, müssen Sie wissen, welche Möglichkeiten Sie als Mieter haben.
Außerdem müssen Sie wissen, wie Sie die besten Räumungsdienste beauftragen können, um aus der gemieteten Wohnung auszuziehen, wenn das die einzige Option ist, die Ihnen bleibt.

8 gute Gründe für einen Umzug nach Hannover

8 gute Gründe für einen Umzug nach Hannover

Hannover, wird kontinuierlich zu den besten Städten Deutschlands gezählt und ist bekannt für seine erstaunliche Kulturszene, erstklassige Hochschulen, erschwingliche Wohnungen und fabelhafte Natur. Mit dem bundesweit größten Barockgarten und als grünste Stadt in Deutschland, bietet Hannover seinen Einwohnern mehr als 107qm Grünflachen die öffentlich zugänglich sind, über 16 Parkanlagen und mehr als 36 Brunnen, die der Stadt den Spitznamen „Stadt der Gärten“ eingebracht hat.

Schreiben Sie uns für Ihren Umzug, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

*Pflichtfelder / Hiermit bestätige ich die zweckgebundene Verarbeitung meiner Daten.

10 + 10 =